Allergien

Die Behandlung von Allergien stellt auf Grund ihrer Vielschichtigkeit eine große Herausforderung dar. Die üblichen schulmedizinischen Behandlungsmethoden – vor allem der Einsatz von Kortison – führen oft nur zu einer Symptomverschiebung, so dass die eigentlichen Krankheitsursachen zunehmend  verschleiert werden.

Im Rahmen einer Allergiebehandlung steht zunächst die Linderung der oft sehr unangenehmen Symptome im Fokus. Eine ganzheitliche Therapie hat aber vor allem das Erkennen und die Auflösung der Ursachen zum Ziel. Nährboden für die Entwicklung von Allergien bieten häufig die bakterielle Fehlbesiedlungen des Darmes (häufig durch die Einnahme von Antibiotika verursacht), Schädigungen der Darmschleimhaut („Leaky-Gut-Syndrom“) sowie Schwermetallbelastungen.

Die Erfahrung zeigt, dass neben der Behandlung dieser  körperlichen Aspekte die psychische Ebene in gleicher Weise berücksichtigt werden sollte, um einen nachhaltigen Therapieerfolg zu erzielen.

 

Therapieansätze zur Behandlung von Allergien:

  • Spagyrische Linderung der Symptome
  • Spagyrische Entgiftung und Darmsanierung
  • Immunmodulation mit Heilpilzen
  • Eigenblutbehandlung zur Umstimmung des Organismus
  • Jin Shin Jyutsu zur Selbstbehandlung
  • Psychologische und systemische Interventionen